Driving Home for Christmas – das Besondere am “nach-Hause-kommen” zu Weihnachten

Es ist wieder soweit: diese und nächste Woche machen sich Menschen überall auf der Welt auf den Weg nach Hause – in die Heimat. Dorthin, wo Weihnachten gefeiert wird. Dazu hat Chris Rae 1986 ein Lied veröffentlicht, das bis heute zu dieser Zeit überall gespielt wird: „Driving Home for Christmas“. Mir wird immer warm ums Herz wenn ich es höre. Was ist aber das Besondere am „nach-Hause-kommen“ zu Weihnachten?

Zu Weihnachten fährt man dorthin, wo man sich heimisch fühlt

Für mich ist es vergleichbar mit der Atmosphäre, die man vom Flughafen oder Bahnsteig kennt. Dort schließen sich Menschen in die Arme, begrüßen, verabschieden sich, kommen an oder machen sich auf den Weg. Ich erinnere mich noch an meine Zugfahrten aus Studienzeiten von Köln nach Siegen zur Weihnachtszeit, da musste ich mir manchmal wirklich die Tränen wegwischen, weil dass, was vor meinen Augen passierte, so schön war. Mein Fensterplatz war wie ein Front-Row-Seat für den besten Weihnachtsfilm überhaupt. Denn an jeder Station, an der der Zug hielt (und auf dieser Strecke sind es einige), standen Menschen und warteten auf ihre Lieben, schlossen diese nach Ankunft in die Arme, nahmen Gepäck und Taschen ab und starteten in die gemeinsame Zeit zusammen.

Zu Weihnachten nimmt man sich Zeit füreinander

Zu Weihnachten fahren alle dorthin zurück wo sie herkommen. Oder eben dorthin, woo sie sich heimisch fühlen. Wo die Familie ist. Wo man ehemalige Klassenkameraden am Weihnachtsmarkt trifft, sich auf Traditionen und spontane Wiedersehen freut. Es sind genau diese Tage, an denen man sich besonders viel Zeit füreinander nimmt. Wo niemand etwas anderes vorhat. Wo alle zusammenkommen. Seien es Familie, Freunde oder manchmal auch ganz neue Menschen in unserem Leben.

Zuhause ist ein Ort, an dem man zu Weihnachten erwartet wird. Wo man an der Tür mit offenen Armen empfangen wird, wo sich jemand Gedanken ums Essen gemacht hat, wo alles schön dekoriert und hergerichtet wurde. Sich alle Mühe geben und sich überlegen, womit man anderen eine Freude bereiten könnte.

Weihnachten ist eine Konstante im Leben

Für mich ist Weihnachten auch eine wichtige Konstante im Leben. Egal, was unterjährig passiert, beruflich, privat, egal wie weit ich gerade weg wohne. Zu Weihnachten komme ich immer wieder an den gleichen Ort zurück.

Egal von wo ihr anreist, ob ihr zwei Stunden oder zehn Minuten unterwegs seid. Ob ihr Ozeane durchquert oder über Skype dabei seid. Egal wen oder was ihr euer Zuhause nennt und wer euch dieses Weihnachten heimisch fühlen lässt. Macht es zu etwas Besonderem. Genießt den Moment. Seid dankbar.

Vor allen Dingen aber: Gute Fahrt! 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *